Ergänzende Betreuung

Zum Schuljahr 2012/13 hat die tjfbg gGmbH ihre Arbeit im Sozialpädagogischen Bereich der Grundschule im Eliashof aufgenommen. An unserer Schule bieten wir den Kindern der derzeitigen vorhandenen Klassenstufen 1 bis 5 in der Zeit von 6:00 Uhr bis 18:00 Uhr vielfältige Möglichkeiten der Betätigung an.

Zum nächsten Schuljahr (2015/16) betreuen wir auch die 6. Klasse im Nachmittagsbereich.

Die Betreuung gliedert sich in folgende Abschnitte auf:

  • Frühbetreuung von 6:00 Uhr bis 7:45 Uhr
  • Betreuung nach dem Unterricht bis 16:00 Uhr
  • Spätbetreuung von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr


In der Frühbetreuung von 6:00 Uhr bis 7:45 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit in ruhiger gemütlicher Atmosphäre in dem den Tag zu beginnen, Freunde zu treffen und gemeinsam zu frühstücken. Die Zeit zwischen Unterrichtsschluss (variabel) und Beginn der von Dienstag bis Donnerstag stattfindenden Arbeitsgemeinschaften wird von den Gruppen zum gemeinsamen Mittagessen im Essenraum der Schule, zur Entspannung, gruppeninternen Projekten, zur Erledigung von Hausaufgaben oder zum Freispiel auf dem Hof oder in den Räumen genutzt.

Die angebotsorientierten Nachmittage finden dreimal in der Woche von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt. In dieser Zeit besucht jedes Kind selbstständig das Angebot seiner Wahl, wobei wir zwischen festen und offenen Angeboten unterscheiden. Die Altersmischung bewirkt hier in besonderem Maße die Entwicklung der Sozialkompetenzen. Geleitet werden diese Angebote von Erzieher_innen und Kooperationspartnern wie z.B. das MachMit! Museum, die Musikschule Béla Bartók, SV Empor und weiteren Partnern.

Um die Gruppendynamik und das soziale Lernen in einer festen Gruppe zu fördern, haben die Pädagogen sich für zwei Gruppennachmittage in der Woche entschieden. In dieser Zeit werden Rituale installiert und weiterentwickelt, das soziale Lernen gefördert und gruppeninterne Projekte durchgeführt.

Alle Kinder, die nach 16:00 Uhr betreut werden müssen, treffen sich in den Räumen des sozialpädagogischen Bereiches. Diese Räume sind so eingerichtet, dass die Kinder die Möglichkeit haben, in verschiedene Rollen zu schlüpfen, zu malen, zu basteln bzw.  ihren Tag selbst gestaltet ausklingen zu lassen.

Es wird ein ganzheitliches, an der Lebenswelt und realen Situation orientiertes Lernen angestrebt, das die Selbsttätigkeit der Kinder zulässt, herausfordert und unterstützt. Im Mittelpunkt stehen die individuellen Bedürfnisse der Kinder, die Entwicklung und Förderung ihrer Fähig-/ Fertigkeiten und Talente, wobei jedem Kind das Recht auf freie Gestaltung von Raum und Zeit eingeräumt wird.

Ein geregelter und übersichtlicher Tagesablauf, kindgerecht gestaltete Räume für die unterschiedlichsten Bedürfnisse und verlässliche Ansprechpartner (Bezugserziehersystem) schaffen die Voraussetzungen für einen Ort, an dem die Kinder sich wohl fühlen, entspannen, ihren Interessen nachgehen, soziale Beziehungen knüpfen und festigen können.

Ferienbetreuung

Wir bieten den angemeldeten Kindern in den Ferien ein altersgerechtes und abwechslungsreiches Programm an. Dabei werden unter anderem Ausflüge geplant und viele verschiedene themenspezifische und auf die Interessen der Kinder abgestimmte Angebote und Aktionen durchgeführt.